­čąžPfannkuchen / Krapfen / Berliner … nat├╝rlich ohne Senf­čąž


✔️Zutaten:
Sooo jetzt aber zum Rezept! F├╝r etwa 12 bis 14 St├╝ck braucht ihr:

•500 g Mehl
•50 g Zucker
•3 Eigelb
•250 ml Milch
•90 g weiche Butter
•2 EL Rum
•1 Prisa Salz
•30 g Hefe
•Marmelade zum F├╝llen
(oder eine andere leckere Creme)

•Butterschmalz / Pflanzenfett zum Frittieren
•Zitronensaft
•200 g Puderzucker
•50 g Schokolade zum Verzieren

Zuerst Hefe in der lauwarmen Milch aufl├Âsen. Nun Mehl sieben und mit Zucker und Salz mixen. Nun die Hefemilch dazugeben und alles zusammen mit der weichen Butter, Eigelb und Rum zu einem weichen Hefeteig verkneten. Der Teig soll sch├Ân weich sein, dar aber nicht mehr an der Sch├╝ssel kleben, also ggf. noch etwas Mehl oder Wasser dazugeben. Diesen Teig zugedeckt etwa 60 Minuten an einem warmen Ort­čöą gehen lassen.

Nachdem der Teig sch├Ân aufgegangen ist nochmal leicht durchkneten und auf einer sehr gut bemehlten Arbeitsplatte ca. 2,5 cm Zentimeter ausrollen. Danach mit einer gro├čen Tasse Keise ausstechen, am besten so eng wie es geht, dass der Teig gut ausgenutzt wird. Formen Sie den restlichen Teig nochmal mit den H├Ąnden zu einer Kugel , ausrollen und ausstechen­čąž. Ihr m├╝sst unbedingt drauf achten, dass unter den Teigkugeln­čąž ausreichend Mehl ist, sonst kleben sie w├Ąhrend des Gehens fest.
Danach die Teigkugeln mit einem Tuch abdecken und wieder 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

ich habe keine Fritteuse Zum Ausbacken, aber ich habe die Pfannkuchen in einer Pfanne ausgebacken. Besser geeignet ist aber ein Flacher­čąž Topf, denn der ist nicht beschichtet – da h├Ątte ich auch eher drauf kommen k├Ânnen. Ihr m├╝sst aber darauf achten, dass das Fett/├ľl das ihr zum Frittieren verwendet Temperaturen bis 201°C aush├Ąlt. Ob das Fett richtig hei├č ist, merkt ihr, wenn ihr einen Holzl├Âffel hinein haltet: bilden sich am Holz kleine Bl├Ąschen hat das Fett die richtige ­čöąTemperatur.
Nun den Krapfen vorsichtig in das hei├če Fett heben, das klappt am besten mit Zwei Gabeln. Etwa 2 Bis 3 Min ausbacken, wenden und die andere Seite auch etwa 2 bis 3 Min ausbacken.
Jetzt die fertig gebackenen Pfannkuchen zum Abtropfen auf ein K├╝chentuch legen.
Ich habe alle nacheinander ausgebacken­čąž, zum einen weil ich nur eine kleine Pfanna hatte und zum anderen weil ich Bedenken hatte, dass ich die verbrennen­čąž lasse :o)

F├╝llen Sie die ausgek├╝hlten Pfannkuchen mit Marmelade , die habe ich daf├╝r kurz in der Mikrowelle erw├Ąrmt, danach wird sie fl├╝ssiger. Dazu habe ich so eine Berliner T├╝lle genommen, und es hat wunderbar­čąž geklappt. Vorsicht – Aber nicht zu viel Marmelade reinpumpen. und die F├╝llung ist das Beste aber: wenn ihr zuviel reindr├╝ckt quillt es euch eh nur wieder raus, wenn ihr die T├╝lle wieder rauszieht. Essl├Âffel F├╝llung pro Krapfen halte ich f├╝r ein gutes Ma├č.

Danach ist es bald geschafft! Die Berliner k├Ânnen jetzt nach Lust und Laune dekoriert werden! Ich habe mich F├╝r Zuckerguss mit Schokolade­čŹź entschieden. Daf├╝r habe ich Puderzucker mit Zitronensat­čŹő zu einer d├╝nnen Glasur angemischt und die Krafpen darin getunkt. wenn die Glasur angetrocknet war, habe ich noch etwas Schokolade geschmolzen und mit einem Spritzbeutel und feiner T├╝lle ├╝ber den Pfannkuchen distribuiert*lecker*.
Sie k├Ânnen aber auch nur Puderzucker dr├╝ber streuseln. Wer Kristallzucker­čąž dr├╝ber haben m├Âchte, m├╝ssen Sie die noch hei├čen Krapfen im Zucker w├Ąlzen.
Sie k├Ânnen nat├╝rlich auch feine Zuckerstreuel auf den Zuckerguss streuseln – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt :o) Das Rezept­čąž habe ich ├╝brigens hier entdeckt. Ich denke ich werde auch die Apfelkrafpen irgendwann austesten.