­čŹ░PFIRSICH QUARK SAHNE TORTE­čŹ░


✔️Zutaten:
✔️F├╝r den Boden:
•(75g) Butter, (weiche)
•(125g) Weizenmehl, (universell z.B. 405)
•1 TL, gestr. Backpulver
•(75g) Zucker
•1 Packung. Vanillezucker
•2 Ei(er)
•1 Prise(n) Salz
✔️F├╝r den Belag:
•1 gr. Dose/n Pfirsich(e)
✔️F├╝r die Creme:
•(500g) Quark (Magerstufe, geht auch Sahnequark)
•etwas Zucker
•2 Becher Sahne, (= 400 ml)
•1 Packung. Gelatinepulver

✔️Zubereitung:
Den Backofen auf ca. 201° vorheizen (Ober/Unterhitze, bei Umluft ca. 171°).

Zuerst f├╝r den Boden die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig r├╝hren, dann einzeln die Eier unterr├╝hren.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen und essl├Âffelweise­čąä ebenfalls unterr├╝hren.
Eine Springform (26 cm Durchmesser) einfetten und mit Paniermehl ausstreuen und den Teig darin glatt streichen.
In 20 – 25 Minuten goldbraun backen, dann kurz in der Form ruhen lassen (ca. 10 Min) und danach aus der Form l├Âsen und auf einem Kuchengitter abk├╝hlen lassen. 
Die Pfirsiche­čŹĹ gut abtropfen lassen (etwas von dem Saft dabei auffangen, wird noch­čŹĹ gebraucht) und in d├╝nne Spalten/Scheiben schneiden.
Den Boden zur├╝ck in die (zwischenzeitlich gesp├╝lte) Form geben (ich drehe zus├Ątzlich der Form um und schneide­čö¬ mir ein Backpapier als Einlage f├╝r den Boden­čą« zurecht, das erleichtert das sp├Ątere Umsetzen auf die Servierplatte) oder einen Tortenring um den Boden legen.
Die Pfirsichspalten­čŹĹ von der Mitte aus darauf distribuieren (evt. einige zum dekorieren ├╝briglassen).

F├╝r die Creme den Quark mit der Sahne verr├╝hren und etwas Zucker (je nach Geschmack, ich nehme meist 3 – 5 EL, man kann aber bis zu 100 g nehmen, wenn man es gerne sehr s├╝├č mag) sowie 2-3 EL von dem Pfirsichsaft verr├╝hren (wenn  du vergessen hast, welchen aufzufangen, kannst du auch 1-2 EL­čąä Zitronensaft nehmen oder diesen noch zus├Ątzlich zugeben, macht das Ganze noch frischer im Geschmack).
Nun das Gelatinepulver (wer auf Nummer Sicher gehen will, kannst du auch 1 1/2 nehmen) nach Packunganweisung  anr├╝hren, quellen lassen und erw├Ąrmen (auf m├Âglichst kleiner Flamme). Wenn es sich vollst├Ąndig aufgel├Âst hat, l├Âffelweise die Quark-Sahne dazugeben und jeden L├Âffel einzeln verr├╝hren. Wenn du etwa die H├Ąlfte½ unterger├╝hrt hast, kannst du die Gelatine-Masse in die Quark-Sahne geben und gut verr├╝hren.
Jetzt Gib die Masse dann auf die Pfirsiche­čŹĹ und glatt streichen.
Nun den Kuchen in den K├╝hlschrank (oder an einen anderen k├╝hlen Ort z.B. Keller) stellen und mindestens Drei Std­čĽŤ fest werden lassen (nach Belieben aber am besten ├╝ber Nacht).
Dann den Tortenring/Springformrand l├Âsen und die Torte nach Belieben dekorieren.
Es eignen sich Sahnetupfen (Sahnedeko in jeder Form), Schokodekore, Schokoraspeln/-bl├Ąttchen, bunte Zuckerstreusel oder auch Pfirsichspalten (wenn man welche ├╝brig hatte).

Varianten:
– es eignet sich auch anderes Dosenobst f├╝r diesen Kuchen, habe es auch schon mit Kirschen­čŹĹ gemacht (gibt eine sch├Âne rosa Creme mit dem Kirschsaft), selbstverst├Ąndlich­čŹĹ ist auch frisches Obst gut geeigent z.B. Erdbeeren.
– man kann auch die Menge Quark (auf 750 g) und Sahne (auf 500 ml) erh├Âhen, wenn man mehr Creme m├Âchte, dann braucht man aber 2 Pck. Gelatinepulver und einen Tortenring mit einem besonders hohen Rand
– der Boden eignet sich auch sehr gut zum Backen in einer Obsttortenbodenform­čą« und wird dann einfach nur mit Fr├╝chten­čŹŹ belegt und mit Tortenguss­čą« ├╝bergossen.Au├črdem nehme Ich ihn auch oft als Ersatz f├╝r einen Biskuitboden in anderen Torten­čą« her. Auch ein Tiramisu habe ich schon damit gemacht, wenn ich keine L├Âffelbiskuits im Haus habe.